Datenschutzerklärung für die Facebook-Inhalte von Dr. Oliver Maor

Datenschutzerklärung für Facebook-Inhalte von Dr. Oliver Maor

Stand der Datenschutzerklärung für Facebook-Inhalte: 10. Juni 2018

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die von Dr. Oliver Maor bereitgestellten Inhalte und Dienste, die auf URLs (Webseitenadressen) vorgehalten werden, die die Zeichenfolge “facebook.com” beinhalten (nachstehend: “Facebook-Dienste”).

1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung

Gemeinsam verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind

  • Facebook Ireland Ltd.,  4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, E-Mail [email protected] (nachstehend: “Facebook”) und
  • Dr. Oliver Maor, Schöneberger Str. 12, 12163 Berlin, Deutschland, E-Mail [email protected] (nachstehend: “Maor”).

Facebook ist vor allem für folgende Bereiche der Datenverarbeitung verantwortlich:

  • Bereitstellung der Plattform einschließlich Hosting und Design;
  • Sicherheit der Facebook-Dienste;
  • Identifizierung der Nutzer;
  • Bereitstellung von Kommentar- und Kontaktfunktionen;
  • Anzeige und Speicherung von Beiträgen, Kommentaren und Nachrichten;
  • Verbreitung von und Werbung für die Facebook-Dienste;
  • Erstellung von Nutzungsstatistiken im eigenen Interesse;
  • Werbung und Marketing zur Finanzierung der Bereitstellung der Facebook-Dienste durch Anzeige von Werbung innerhalb der Facebook-Dienste und in Verbindung mit anderen Diensten, auch Dritter, im Internet, einschließlich des sogenannten Trackings, also der Dienste- und geräteübergreifenden Verfolgung des Nutzungsverhaltens einzelner Nutzer und der kommerziellen Nutzung der daraus gewonnenen personenbezogenen Daten.

2. Erhobene personenbezogene Daten

Welche personenbezogene Daten vom Verantwortlichen Facebook bei der Nutzung der Facebook-Dienste erhoben werden, ergibt sich aus der Datenschutzerklärung von Facebook, die hier einsehbar ist: https://www.facebook.com/about/privacy/update/printable . Dabei erhebt Facebook unter anderem für Marketing-Zwecke personenbezogene Daten und speichert sie in sogenannten Cookies ab. Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (wie etwa einem PC-Computer, Smartphone oder Tablet) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung der Tatsache, dass sich ein Nutzer mit seinem Nutzerkonto eingebucht hat). Zum anderen dienen sie dazu, die Nutzung dieser Seiten zu erfassen, zu berechnen, wie viele Nutzer dies auf eine bestimmte Art und Weise taten, und diese Ergebnisse zwecks Verbesserung des Angebotes auswerten zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder vollständig verhindert wird.

Maor erhebt in Facebook-Diensten personenbezogene Daten, sofern über die Facebook-Dienste mit Maor öffentlich oder nichtöffentlich Kontakt aufgenommen wird oder ein Kommentar hinterlassen wird. Hierzu werden die Angaben des Nutzers sowie die von Facebook mitgeteilte Identität des Nutzers, einschließlich einer Verknüpfung zu dessen auf Facebook bereitgestellten Daten zur Person (Profil), erhoben und gespeichert. Die Daten werden verarbeitet, um zu prüfen, ob Maor auf die Kontaktaufnahme reagieren wird, und um gegebenenfalls eine Antwort zu entwickeln und zu senden oder – bei Kommentaren – zu veröffentlichen oder für einen beschränkten Nutzerkreis sichtbar zu verbreiten. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f der Verordnung (EU) 2016/679. Das berechtigte Interesse besteht in der Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, die Möglichkeit des Rückgriffes auf die Anfrage, sowie bei öffentlichen oder sonst von Dritten außer Facebook einsehbaren Kommentaren die Entscheidung über eine Löschung. Hat sich ein Dialog ergeben, kann Maor die entsprechende Kommunikation ebenso aufheben, wie er berechtigt ist, Briefwechsel auf Papier zum Beispiel mit Brieffreunden oder Geschäftspartnern aufzuheben. Eine Löschung erfolgt regelmäßig nach Ablauf von drei Jahren nach Ende des Kalenderjahres der Kontaktaufnahme, wenn kein berechtigtes Interesse an einer weiteren Aufbewahrung besteht, das insbesondere auf dem Bedürfnis einer Beweissicherung oder zur Fortführung eines noch nicht beendeten Dialoges beruhen kann. Eine Löschung erfolgt bei einem öffentlich oder für andere Dritte außer Facebook einsehbaren Kommentar oder Beitrag hingegen nicht, wenn unterstellt werden kann, dass der Absender den Beitrag im Bewusstsein dieser Einsehbarkeit verfasst hat und ihn als Meinungs- oder Informationsbeitrag weiterhin derart verbreiten möchte. Dies muss auf Grund der Funktionsweise von Facebook, die den Nutzern regelmäßig auch bekannt ist, unterstellt werden, bis der Nutzer entweder Facebook oder Maor etwas Gegenteiliges mitteilt.

3 Verpflichtung zur Bereitstellung; Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch für einen Vertragsabschluss nicht erforderlich. Die betroffene Person ist nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung kann folgende Folgen haben:

  • Nichtbereitstellung des Kommentarinhalts bei Einreichung eines Kommentars: Der Kommentar wird nicht veröffentlicht werden.
  • Nichtbereitstellung des Nachrichteninhalte bei Übermittlung einer Nachricht: Die Nachricht wird nicht übermittelt werden.

Die Identifizierung des Kommentierenden oder Benachrichtigenden geschieht im Rahmen der Nutzung der Facebook-Dienste verantwortlich durch Facebook.

4 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Im Rahmen der Nutzung von Facebook-Diensten führt Maor keine automatische Entscheidungsfindung durch.

5 Rechte der Betroffenen (Nutzer)

Nutzer haben nach der Verordnung (EU) 2016/679 einige Rechte hinsichtlich der erhobenen personenbezogenen Daten, über die nachstehend unterrichtet wird.

Im Verantwortungsbereich von Facebook können diese Rechte gegenüber Facebook geltend gemacht werden, und zwar entsprechend den Ausführungen auf dieser Webseite: https://www.facebook.com/about/privacy/update . Maor empfiehlt, zu Verarbeitungen, die im Verantwortungsbereich von Facebook liegen, Rechte dort geltend zu machen. Nur höchst vorsorglich und wegen der unklaren Rechtslage bietet Maor an, dass die Rechte auch insoweit bei Maor ausgeübt werden können.

5.1 Recht auf Auskunft

Es besteht ein Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten.

6.2 Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person, insbesondere ein Nutzer, hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen; bei der Prüfung und Umsetzung des Verlangens sind allerdings die Zwecke der Verarbeitung zu berücksichtigen; es findet also etwa keine Ergänzung um Daten statt, die für die Verarbeitung gar nicht erforderlich sind und daher von vornherein nicht erhoben würden.

6.3 Recht auf Widerspruch

Die betroffene Person, insbesondere der Nutzer, hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der Verordnung (EU) 2016/679 erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Maor verarbeitet allerdings im Zusammenhang mit dem Angebot keine Daten aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, sondern nur, wo darauf hingewiesen wurde, aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Verordnung (EU) 2016/679 (“berechtigtes Interesse”), wo dies oben angegeben worden ist. Maor verarbeitet die personenbezogenen Daten nach einem Widerspruch nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, also auch des Angebots, kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden. Die Nutzer können etwa viele Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ verwalten und damit ihr Widerspruchsrecht ausüben. Ausführungen zum Widerspruchsrecht im Rahmen der Verantwortlichkeit von Facebook finden Nutzer auf dieser Webseite: https://www.facebook.com/about/privacy/update . Eine Seite, über die das Widerspruchsrecht gegenüber Facebook ausgeübt werden kann, ist hier zu finden: https://www.facebook.com/help/contact/367438723733209 . Maor gegenüber können Sie auf jeden Fall Ihr Widerspruchsrecht ausüben, indem Sie eine E-Mail an [email protected] senden.

6.4 Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”)

Die betroffene Person, insbesondere ein Nutzer, hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß den vorstehenden Ausführungen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung für Zwecke des Direktmarketing ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten der Europäischen Union erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2016/679 erhoben.

Facebook bietet für die eigenen Dienste Löschfunktionen für Beiträge, Kommentare usw. an. Näheres ist auf dieser Seite wiedergegeben. Maor gegenüber können sie das Recht auf Vergessenwerden ausüben, wenn Sie eine E-Mail an [email protected] senden.

6.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person, insbesondere der Nutzer, hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten; die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt dann für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
    • die Verarbeitung ist unrechtmäßig, und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten; Rechtsgrundlage der weiten Verarbeitung ist dann Artikel 18 Absatz 1 Buchstabe b in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Verordnung (EU) 2016/679,
    • der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
    • die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten, die zu anderen Zwecken als Direktmarketing verwendet werden, eingelegt, und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung in diesen Fällen eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person, insbesondere der Nutzer, hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen zu übermitteln, sofern
die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Verordnung (EU) 2016/679 oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung (EU) 2016/679 beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung dieses Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt vom Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung dieses Rechts auf Datenübertragung lässt das Recht auf Löschung unberührt. Es darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Um die über die Facebook-Dienste gespeicherten Informationen herunterzuladen, müssen Sie mit Ihrem Konto bei Facebook eingeloggt sein. Dann rufen Sie die Seite https://www.facebook.com/settings auf, klicken links auf “Deine Facebook-Informationen”, dann rechts auf den Punkt “Deine Informationen herunterladen” und folgen der weiteren Anleitung.

6.7 Recht, eine Einwilligung jederzeit zu widerrufen

Die betroffene Person, insbesondere der Nutzer, hat das Recht, ihre Einwilligung in eine Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bei Facebook können die Privatsphäreeinstellungen über https://www.facebook.com/settings?tab=privacy geändert werden; Voraussetzung ist, dass der Benutzer bei Facebook angemeldet ist.

6.8 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Alle Personen haben ein Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

6.9 Geltendmachung der Rechte gegenüber dem Anbieter

Betroffene, insbesondere Nutzer, können die ihnen gegenüber dem Anbieter zustehenden Rechte unter Nutzung der oben beschriebenen Methoden ausüben (sofern zutreffend), oder jedenfalls stets mit einer E-Mail an die Adresse [email protected], in der sie mitteilen, wer sie sind und was sie wünschen.